Burg Helfenstein

Hier finden Sie einen Überblick von der Burg Helfenstein. Dazu zählen unter anderem die Geschichte, Tourismus, Anfahrt und die Nachweise.

Geschichte der Burg Helfenstein


Ursprünglich standen auf dem Ehrenbreitstein zwei Burganlagen: die Burg Ehrenbreitstein und die heute verschwundene Burg Helfenstein. Anstelle von beiden befindet sich heute die preußische Festung Ehrenbreitstein. Die Burg Helfenstein war eine Spornburg und wurde um 1160 durch die Herren von Helfenstein errichtet. Im 14.Jahrhundert war die Burg kaum noch bewohnt und verfiel in der folgenden Zeit zur Ruine. Im 19.Jahrhundert wurde die Burg durch das Fort Helfenstein überbaut, welches Teil der preußischen Festung Ehrenbreitstein ist.

 

Die Burg Helfenstein war eine recht kleine Ministerialenburg und nahm die gesamte Südspitze des Ehrenbreitsteins ein. Sie bestand aus einem mächtigen Torturm, welcher in die ovale Ringmauer eingegliedert war. Neben diesem Torturm stand ein kleiner viereckiger Turm. Auf der zum Rheintal zugesandten Seite stand oberhalb des Zwingers ein mehrstöckiges Gebäude (vermutlich das Hauptgebäude). Dieses war direkt an die ovale Ringmauer angelehnt. Auf der südlichen Seite befand sich ein kleiner Rundturm.

 

Anfahrt & Tourismus


Die verschwundene Burg Helfenstein war eine kleine Höhenburg, welche die gesamte Südspitze des Ehrenbreitsteins einnahm. An ihrer Stelle befindet sich heute das Fort Helfenstein und dieses ist Teil der preußischen Festung Ehrenbreitstein.

Literatur


Marianne Schwickerath, Wo stand eigentlich die Philippsburg?, Die ehemalige Residenz in Ehrenbreitstein, garwain: pr + verlag, Koblenz.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mario (Dienstag, 18 November 2014 12:35)

    Hier findest du alte Darstellungen zu der Burg: https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Helfenstein_%28Koblenz%29

  • #2

    Benburgen.de (Dienstag, 18 November 2014 16:08)

    Vielen Dank für den Hinweis! :)